Das Abschalten der Zeit

Wegen mittlerweile überbordender Sinnfreiheit habe ich nun meinen Termin-Kalender von seinen ziemlich vielen Einträgen befreit. Er ist nun so weiß wie Schnee, auf welchem ein dünnes Liniennetz liegt. 29.8. nichts 30.8. nichts 31.8. nichts und so weiter. So lange man Pläne und Termine hat, kommt man ohne so eine Hilfe gar nicht aus. Auch wenn … Weiterlesen …

Der wunderbarste Mensch auf Erden

Die Zeiten sind schon sehr speziell. Jeder wäre gerne irgendworin der Beste. Der beste Sportler, der beste Sänger, der beste Schauspieler, der beste Ötröprönööör… Weniger ehrgeizig ist die Menschheit, wenn es um andere Bereiche geht. Um solche, die man nicht so gut messen kann, und die keinen Ruhm einbringen und auch keinen Reichtum materieller Natur. … Weiterlesen …

Den Feigen gehört die Welt

Was ich nun schon ein paar Mal gehört habe: „Ich bewundere dich für deinen Mut. Ich könnte das nicht.“ Naja, ich weiß nicht, ob man sehr mutig sein muss, wenn man das erste Leben einfach nicht mehr erträgt und darum folgerichtig das zweite anstrebt. Die passende Bezeichnung dafür wäre wohl eher: Logischer Schritt. Mit dem … Weiterlesen …

Positives Denken? Ja, warum nicht! Wenns hilft.

Eine liebe Schrulle, die in Lebenshilfekreisen recht präsent ist, nennt sich „Positives Denken“. Ist ein bisschen was anderes als Optimismus, Hoffnung oder Zuversicht, denn sonst könnte man es ja auch genau so nennen. Werfen wir aber zur Vereinfachung des Gegenstands trotzdem einmal alles in einen Topf und einigen uns darauf, dass es darum geht, sich … Weiterlesen …

Ich habe keine andere Wahl?

Mir ist das früher nie so aufgefallen, aber jetzt, da es in meinem Leben sehr oft um ganz entscheidende Entscheidungen geht, solche also, die man für gewöhnlich gar nicht erst an sich heran lässt, kommt mir oft der Satzteil „Ich habe ja keine andere Wahl“ unter. Er wird von Menschen gesagt, mit denen man über … Weiterlesen …

Des Teufels Versuchungen

Nicht mehr unnötig Geld auszugeben, ist ja einer meiner ersten Schritte auf der Liste. Ich tu mir da relativ leicht mit dieser Aufgabe, weil einfach gar nichts da ist, das ich ausgeben könnte. Damit ich allerdings nicht gänzlich ohne Herausforderung und Versuchung im „Bewerb“ bleibe, öffnen sich ab und zu kleine Türspalte. Da passt gerade … Weiterlesen …

Lebensfreude ist der Schlüssel zum Paradies

Der Titel klingt banal und platt, aber so eine NoNa-Selbstverständlichkeit ist diese Aussage nun auch wieder nicht. Glücklich sein ist doch für fast jeden von uns meistens eine kurzfristige Angelegenheit und hat mit richtiger Lebensfreude nicht allzuviel gemeinsam. Glück ist wie Verliebtsein. Ein Adrenalinschub. Lebensfreude ist etwas, das immer da ist. Gleichbleibend und ohne Extreme. … Weiterlesen …

die währungen des ersten lebens

Die Zeit ist ein Schwein

Fast wie das Kaninchen vor der Schlange oder das Füchslein in der Falle verhalten sich meine Zukunftsvisionen samt Gegenwart zum Thema Zeit. Die Zeit lief davon und sie läuft auch bald ab. Erstaunlich, wie schnell die Tage vergehen, wenn sie es nicht sollen! Noch erstaunlicher ist es aber, dass man sich als Mensch in dieses … Weiterlesen …

Weglaufen ist niemals die Lösung, immer nur Verschleppung.

Wer will schon Flüchtling sein? Ich habe mich selbst oft gefragt, warum ich nicht schon längst meine Koffer gepackt habe, obwohl ich schon lange Zeit immer wieder Probleme an diesem Wohnort habe. Zu jeder Zeit wäre dies möglich gewesen und einiges wäre mir erspart geblieben bzw. erleichtert worden. Und die Antwort darauf weiß ich auch. … Weiterlesen …