Im Würgegriff der Gegenwart

Strangulationssuicide, nur damit man am Ende des Lebens nochmal einen ordentlichen Orgasmus hat, erfreuen sich ungebrochener Beliebtheit in der Selbstmordszene. Glaube ich jedenfalls.
Wer es nicht ganz so dramatisch haben will, lässt sich von seinem Sexualpartner ordentlich, aber dennoch mit Vorsicht in die Gurgel kneifen, um dergestalt eine erhöhte Erregtheit zu verspüren.

Verrückte Welt! Lauter Perverse sind wir.

Auch jene Schlinge, die sich um meinen Hals gelegt hat, zieht sich allmählich immer weiter zusammen, schmiegt sich bereits an die Halsschlagader.
(Was für ein schönes Wort das ist. Da muss ein Online-Wortkreationsautomat lange stricken für.)

Aber ich verspüre keinerlei Erotik dabei. Eher Unbehagen. Alle wollen was von mir. Und ich weiß zwar, dass geben seliger ist, als nehmen, aber umständehalber passt es mir im Augenblick gar nicht gut, dass ich so vielen so viel geben soll. Das ist ein sozialer Stress, den man nicht gebrauchen kann, weil er aus dem ersten Leben herüberhallt und dafür sorgt, dass man nicht vom zweiten Leben aus dann in Ruhe die Verfehlungen und offenen Mißstände des ersten Lebens begleicht und bereinigt. Als zupfe die Vergangenheit am Leibchen. Dabei ist es im realen Leben die Gegenwart.

Ich würde lieber noch nehmen. Ganz unchristlich. Wissen denn all diese Menschen nicht, wie schön es ist, zu geben? Und darum möchte ich doch auch etwas geben, nämlich die Möglichkeit, zu geben.

Paralell zu dieser Chronik muss nämlich zwangsläufig auch noch eine zweite ins Leben gerufen werden, damit diese hier überhaupt noch weiterbestehen kann.

Ja, Freunde der fröhlichen Transformation, wie sagen schon die großen Meister:

Du sollst alle und alles lieben, aber irgendwie wirst du es auch bezahlen müssen.

Zu diesem Behufe wird die Seite moneymaker.today nun Ihre Pforten öffnen und neben hilfreichen Geld-Tipps und Finanz-Infos aus sehr berufener Feder, auch die Option bieten, die diversen anstehenden Projekte langfristig via fundraising mitzufinanzieren und auch jene, überhaupt erst den Start dieser Projekte ermöglichen.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar